dummy

6. Oktober · 19 Uhr
Anna Vavilkina
(Kino Babylon, Berlin)

Improvisation in verschiedenen Stilen

Anna Vavilkina improvisiert zunächst über ein norddeutsches Präludium, über Flötenuhrstücke, ein Präludium und Fuge und eine Suite im romantischen Stil.
Dann wird es spannend: Nach den festgelegten Improvisationen wird die Musikerin in den letzten 20 Konzertminuten spontan improvisieren. Dafür bittet sie um Themen von den Zuhörern.


Eintritt frei! Wir bitten um Spenden für die Orgel.


Die aus Moskau stammende Organistin Anna Vavilkina ist die einzige angestellte Kinoorganistin in Deutschland (Kino Babylon). Sie studierte am Moskauer Konservatorium sowie in Lübeck und Detmold. Ihre Spezialität ist die Improvisation, sie war Finalistin bei mehreren internationalen Orgelwettbewerben für Improvisation.

Im Januar 2020 spielte das das letzte Konzert auf der Alt-Pankower Jehmlich-Orgel und begeisterte das Publikum mit ihrer musikalischen Begleitung des Stummfilm-Klassikers »Berlin – Die Sinfonie der Großstadt«.